[LIVE] Tech-Talk "Agil ans Ziel" ✔ JETZT ANMELDEN

Was hat Lernkultur mit Agilität zu tun? | 06. Dezember, 11.30 Uhr

Am von Holger Kreissl in Blog | IT & Innovationsmanagement

10 Tipps: Produktivitätssoftware für digitale Prozesse im Ehrenamt und der Bildung

smapOne gibt es jetzt gratis für Non-Profits.

Gerade in schwierigen Zeiten zeigt es sich besonders deutlich: Ehrenamtliche und gemeinnützige Tätigkeiten sind einer der wichtigsten Pfeiler unserer Gesellschaft.

Lebensretter, Tierschützer, Flüchtlingshelfer sowie viele weitere Arbeiten im Ehrenamt brauchen nicht nur Würdigung, sondern zudem Tools, die als Helfer für eine erfolgreiche Digitalisierung dienen und die Tätigkeiten produktiver gestalten. Beispielsweise in Form einer Lehrer-App oder als Software für Vereine. Denn auch Stiftungen und Bildungseinrichtungen müssen mit der Zeit gehen und digitaler werden. 

Daraus entstand die Idee der "Non-Profit”-Version von smapOne als Produktivitätssoftware. Wir geben Tipps, wie die Plattform eingesetzt werden kann.

Was kann smapOne?

Mit smapOne erhalten Organisationen eine Plattform, die ihnen hilft, an dringend nötige digitale Werkzeuge zu kommen. Denn die No-Code-Lösung ermöglicht es jedem Mitarbeiter, selbst ohne Programmierkenntnisse zu einem Digital-Experten zu werden und eigene Apps zu bauen. Sie werden zu "Machern", die in puncto Digitalisierung etwas bewirken und verändern können.

Der größte Vorteil ist: gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen bekommen die Möglichkeit, ihre Abläufe auf eine einfache Weise mit einem No-Code-Tool zu digitalisieren und beispielsweise mit einer Schul-App Papierchaos zu beseitigen oder mit Vereinssoftware Dokumentationen zu vereinheitlichen. Und das gratis!

Bei smapOne Non-Profit handelt es sich um einen “Full Featured Enterprise”-Account für “Non Profits”. Das heißt, Organisationen, die nicht auf wirtschaftlichen Gewinn ausgerichtet sind, erhalten einen kostenlosen Zugang zu unserer Plattform. Dadurch bekommen sie einen "Helfer", um digitale Prozesse zu erschaffen. Darunter zum Beispiel kostenlose Vereinssoftware. Dies gilt auch für Bildungseinrichtungen, etwa im Bereich Apps für Schulen.

So hilft smapOne Non-Profit im Ehrenamt

Mit smapOne Non-Profit wollen wir unseren Beitrag leisten und Gutes tun. Wir möchten dabei helfen, dass sich Vereine noch besser auf ihre eigentlichen Tätigkeiten konzentrieren und produktiver arbeiten können. Denn umständliche Dokumentationen und Abläufe darf dem Ehrenamt nicht im Weg stehen!

Wir möchten den Menschen im Ehrenamt die Möglichkeit geben, sich auch ohne Programmierkenntnisse aktiv an der Digitalisierung beteiligen zu können – "Digital Power to the People" lautet die Devise. Jeder soll in der Lage sein, eine App zu entwickeln und so seiner Organisation dabei helfen, digitaler zu arbeiten.

Wir "empowern", wir befähigen also Menschen, ein digitales Mindset aufzubauen und diese Ideen mit smapOne Non-Profit auf eine geradezu spielerische Art und Weise aus eigener Kraft umzusetzen. Sie nehmen die Digitalisierung selbst in die Hand.

smapOne möchte diese Organisationen unterstützen und hat sich dafür entschieden, für NGO's, NPO's, gemeinnützige Unternehmen, Stiftungen und Vereine ein kostenloses Modell einzuführen – smapOne Non-Profit

Auf diese Art profitiert der Bildungsbereich

Im privaten Bereich kommen bereits so viele Apps zum Einsatz. Doch beispielsweise an Schulen oder an Universitäten gehören nach wie vor Zettel und Stift zu den wichtigsten Arbeitsmitteln. Mit smapOne können viele Prozesse nun auf einfache Weise digitalisiert werden und zwar von jedem, egal, ob Schüler oder Lehrer.

Nicht nur die Organisationen selbst profitieren davon. No-Code-Tools wie smapOne ermöglichen es Schülern und Studenten eigene Apps zu entwickeln. Dadurch erlangen sie mehr digitale Fertigkeiten, die sie anschließend in die Wirtschaft tragen. So erkennen die Firmen, wie einfach es ist, Anwendungen selbst zu erstellen und können ihre Probleme bei der Digitalisierung lösen. 

Auch Praktikanten oder BA-Studenten haben die Möglichkeit, smapOne Non-Profit im Rahmen einer Praxis- oder Abschlussarbeit zu nutzen. So helfen wir dabei, bisherige, analoge Strukturen aufzubrechen und leisten einen Beitrag für die digitale Zukunft. Bildungseinrichtungen werden damit zu einem wichtigen Treiber für Innovationen rund um die Digitalisierung.

Es gibt verschiedene Arten von Organisationen, die durch smapOne Non-Profit unterstützt werden, darunter: 

  • Gemeinnützige Stiftungen
  • Bildungseinrichtungen wie Schulen, Hochschulen oder Universitäten
  • NGOs (nicht-staatliche Organisationen)
  • NPOs (nicht gewinnorientierte Organisationen)
  • Gemeinnützige Unternehmergesellschaften
  • Gemeinnützige eingetragene Vereine

Tipps für digitale Prozesse

smapOne ist in vielen Bereichen einsetzbar. Hier sind 10 Tipps, wie die Plattform zum Beispiel für eine Schul-App oder als Produktivitätssoftware genutzt werden kann.

Schule:

  • Unfallmeldung
    Unfälle können einheitlich und schnell dokumentiert und weitergeleitet werden.
     
  • Praktikumsbericht
    Absolvieren Schüler ein Praktikums in einer Firma, entfällt das Papierchaos beim anschließenden Schreiben des Berichts.
     
  • Teilnahmebestätigung
    Ohne viele Zettel aushändigen zu müssen, erhält die Schule von allen Schülern eine Bestätigung über die Teilnahme an Veranstaltungen.
     
  • Anmeldung für Kurse
    Schüler wählen ihre Kurse bequem mit dem Tablet aus.
     
  • Umfrage
    Lehrer oder Rektoren erstellen digitale Umfragen, um die Meinung von Schülern zu spannenden Themen zu erhalten.
     

Vereine und Ehrenamt:

  • Auslagenerstattung
    Hatte ein Mitglied Auslagen, werden Belege digital erfasst und eingereicht. So kann das Geld schnell erstattet werden.
     
  • Einsatzbericht
    Um vereinheitlichte und gut lesbare Einsatzberichte zu erhalten, stellt ein digitales Dokument eine hervorragende Lösung dar.
     
  • Geräte-/Fahrzeug-Check
    Funktionierende Geräte und Fahrzeuge sind für Lebensretter essenziell. Mit einer App lässt sich deren Funktionstüchtigkeit schnell überprüfen und anschließend Reparaturen einleiten.
     
  • Bestätigung der neuen Satzung
    Der Verein hat eine neue Satzung veröffentlicht? Digital lässt sich diese ganz bequem bestätigen.
     
  • Schlüsselausgabe
    Eine App hilft dabei, einen Überblick darüber zu bekommen, welches Mitglied derzeit einen Schlüssel für das Vereinsheim besitzt.

Probleme? smapOne unterstützt Nutzer der Non-Profit-Version beispielsweise mit kostenlosen Tutorials und FAQs. Zusätzlich können Professional Services oder Integrationsdienstleistungen jederzeit zum Non-Profit-Account dazu gebucht werden. 

Loslegen und teilen

Helfen auch Sie dabei, die Welt des Ehrenamts digitaler zu machen, und unterstützen Sie gemeinnützige Organisationen, indem Sie diesen Beitrag teilen!

Benötigen Sie für Ihren Verein oder Ihre Bildungseinrichtung eine Softwarelösung, mit der Sie auf einfache Weise Prozesse digitalisieren können? Dann bewerben Sie sich für eine Lizenz von smapOne Non-Profit. Es ist ganz einfach:

Hier geht's zum Bewerbungsprozess:

Jetzt bewerben

Holger Kreissl

Head of Growth & Intelligence

Holger Kreissl

Holger Kreissl ist Diplom-Informatiker und hat über 25 Jahre Erfahrung in Produkt- und Softwareentwicklung. Sein Schwerpunkt liegt im Herbeiführen von Data Driven Decisions durch Automatisierung, Business Intelligence und bereichsübergreifenden Analysen.

Teilen Sie diesen Artikel
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema

5 Ratgeber, die Ihnen den Weg zur Digitalisierung ebnen

Am von Thomas Schwarz in Industrie 4.0

5 Ratgeber, die Ihnen den Weg zur Digitalisierung ebnen

Heuten zeigen wir Ihnen, welche Ratgeber Sie nicht verpassen dürfen, wenn Sie für die digitale Transformation gerüstet sein wollen. Mit Fachwissen und Best-Practice Beispielen liefern diese kompetenten Ratgeber einen Überblick für das digitale Deutschland.

Beitrag lesen

In 5 Schritten zur No-Code-Strategie: Digitalisieren Sie sich doch einfach selbst!

Am von Thomas Schwarz in IT & Innovationsmanagement

In 5 Schritten zur No-Code-Strategie: Digitalisieren Sie sich doch einfach selbst!

Entscheider stehen dem Megatrend No Code oft noch skeptisch gegenüber. Doch was tun, wenn die IT-Abteilung nicht hinterherkommt, aber schnelle Lösungen gebraucht werden? Die Antwort: strategisch vorgehen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie in fünf Schritten eine tragfähige No-Code-Strategie…

Beitrag lesen

Citizen Developer: Sind engagierte Mitarbeiter die nächsten Digitalpioniere?

Am von Sven Zuschlag in Real Citizen Development | IT & Innovationsmanagement

Citizen Developer: Sind engagierte Mitarbeiter die nächsten Digitalpioniere?

Unternehmen digitalisieren sich am besten aus einer Richtung: von unten. Wie Mitarbeiter als Citizen Developer zu Problemlösern der Zukunft werden.

Beitrag lesen