[LIVE] Tech-Talk "Agil ans Ziel" ✔ JETZT ANMELDEN

Was hat Lernkultur mit Agilität zu tun? | 06. Dezember, 11.30 Uhr

Am von Sven Zuschlag in Blog | Arbeitsplatz der Zukunft

Pizza, Tischtennis und No Code – So lief der Girls Day bei smapOne

Girls Day bei smapOne

Der Girls Day soll Mädchen dazu motivieren, verstärkt in technische, IT- und naturwissenschaftliche Berufe einzutreten. Das soll den Fachkräftemangel in diesen Bereichen ausgleichen. Die Betriebe ermöglichen den Mädchen einen eintägigen Einblick in ihr Unternehmen. Die Teilnehmerinnen haben dabei die Chance, selbst aktiv zu werden und Fragen zu stellen. So können sie besser entscheiden, ob der vorgestellte Beruf für sie in Frage kommt und sie später eine entsprechende Karriere anstreben möchten.

 

Ellen, eine der Teilnehmerinnen des Girls Days bei smapOne am Standort Dresden, erzählt, was sie erlebt hat:

„Anfang des Tages wurden wir alle sehr nett von Theresa aus der Personalabteilung begrüßt. Sie zeigte uns das Büro, in dem es auch eine Tischtennisplatte und einen Kicker gibt. In einem Meetingraum, der speziell für uns reserviert war, erzählte uns Theresa mehr über smapOne. So erhielten wir alle einen besseren Einblick in die Firma. 

Wir erfuhren, was es mit der No-Code-Plattform auf sich hat und wie diese bei der Digitalisierung von anderen Unternehmen helfen kann. Interessant fand ich, dass es sehr einfach möglich sein sollte, eine eigene App zu bauen – selbst, wenn man keine Programmierkenntnisse besitzt. Das konnte ich mir zu dem Zeitpunkt aber noch gar nicht so richtig vorstellen.

Dann folgte auch schon die Mittagspause, es wurde Pizza bestellt und nach dem Essen haben wir gemeinsam Tischtennis gespielt. Wir hatten auch ein sehr nettes Gespräch mit Sven Zuschlag und Thomas Schwarz, den Gründern des Unternehmens. Nach der Mittagspause wurde uns dann erklärt, wie man sich seine eigene smap (eine mit smapOne erstellte App) erstellt.

Anschließend durften wir selbst mit dem Tool eine App bauen. Das funktionierte sehr einfach, indem man einzelne App-Bausteine miteinander verknüpfte. Am Ende des Tages durften wir noch Fragen stellen. Simon, der sich in einem dualen Studium befindet, erzählte uns außerdem, wie die Arbeit bei smapOne für ihn neben dem Studium abläuft. Es war ein sehr interessanter Tag, an dem ich nicht nur viel gelernt habe, sondern jede Menge netter Leute kennenlernen durfte.“
 

Was ist der Girls Day?

Der Girls Day stammt aus den USA, wo er seit 1993 jährlich stattfindet. Seit 2001 gibt es ihn auch in Deutschland. Mädchen ab der 5. Klasse dürfen beim Girls Day mitmachen. Unternehmen können am Girls Day teilnehmen, sofern der Anteil der Frauen unter 50% liegt.

Und was ist mit den Jungs? Es gibt auch einen Boys Day, welcher im Grunde genommen genau dieselbe Aufgabe wie der Girls Day übernimmt: Er bringt den Jungs Berufsfelder näher, die typischerweise stärker von Frauen besetzt sind.

Der Girls Day: eine wichtige Investition in die Zukunft

Frauen sind in der IT-Welt stark unterrepräsentiert. smapOne ist Gleichberechtigung sehr wichtig. In einer Zeit, in der händeringend nach IT-Fachkräften gesucht wird, ist es auch eine Investition in die Zukunft, Mädchen für die IT-Branche zu begeistern. Und auch wenn wir mit rund 40% Frauenanteil schon ganz gut aufgestellt sind, wollen wir immer noch besser werden. Wir wollen Schülerinnen mit der Teilnahme am Girls Day die Chance bieten, sich mit der IT-Branche vertraut zu machen und Berufe kennenzulernen, die heute noch nicht typisch für Mädchen sind.

Das Angebot des Girls Day ist als Schnuppertag und in geschütztem Rahmen unter anderen Gleichgesinnten niederschwellig und attraktiv. Wir freuen uns, wenn so noch mehr Mädchen erkennen, dass IT-Berufe sehr spannend sind, Spaß machen und keinesfalls eine reine Jungsdomäne sind.

 

Fazit

Der erste Girls Day für smapOne war ein voller Erfolg. Die Teilnehmerinnen hatten viel Spaß und konnten erleben, wie einfach es ist, mit smapOne eigene smaps zu bauen und haben viel für sich von diesem Tag mitnehmen können. Wir hoffen, der Tag hat Euch inspiriert und freuen uns schon auf den nächsten Girls Day 2023!

Wollen Sie auch erleben, wie leicht man selbst eine App bauen kann? Dann probieren Sie es doch gleich mal aus!

smapOne 14 Tage kostenlos testen

Sven Zuschlag

CEO/Vorstand

Sven Zuschlag

Digitaler Vordenker und Vorstand der smapOne AG. Verantwortlich für Unternehmensstrategie, Märkte und Mitarbeiter. Macher und Brückenbauer innerhalb der digitalen Welt. Bis 2014 leitete er den Solution-Partner-Channel bei Microsoft. Als studierter Diplom-Betriebswirt mit über 21 Jahren Berufserfahrung in verschiedenen Unternehmen und Rollen kennt er die Trends und die Anforderungen von Unternehmen an moderne IT genau.

Teilen Sie diesen Artikel
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema

In 5 Schritten zur No-Code-Strategie: Digitalisieren Sie sich doch einfach selbst!

Am von Thomas Schwarz in IT & Innovationsmanagement

In 5 Schritten zur No-Code-Strategie: Digitalisieren Sie sich doch einfach selbst!

Entscheider stehen dem Megatrend No Code oft noch skeptisch gegenüber. Doch was tun, wenn die IT-Abteilung nicht hinterherkommt, aber schnelle Lösungen gebraucht werden? Die Antwort: strategisch vorgehen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie in fünf Schritten eine tragfähige No-Code-Strategie…

Beitrag lesen

Studie zu Low-Code-/No-Code-Lösungen: Wie Unternehmen von smapOne profitieren können

Am von Sven Zuschlag in IT & Innovationsmanagement

Studie zu Low-Code-/No-Code-Lösungen: Wie Unternehmen von smapOne profitieren können

Um den sich schnell verändernden Anforderungen in der Digitalisierung Rechnung zu tragen, setzen immer mehr Unternehmen auf  Low-Code-/No-Code-Lösungen. Eine Studie zeigt, welche Vorteile dies hat.

Beitrag lesen

Collaborative Play – der Grundstein für innovative Unternehmen

Am von Sven Zuschlag in Real Citizen Development | IT & Innovationsmanagement

Collaborative Play – der Grundstein für innovative Unternehmen

Spielen ist nur für Kinder? Falsch! Wir räumen mit diesem Mythos auf und erklären, wie Unternehmen von spielenden Mitarbeitern profitieren, was eine aktive Spielkultur innerhalb von Organisationen bewirkt, was Schiller damit zu tun hat und welche Rolle das digitale Spielzimmer von smapOne…

Beitrag lesen