Datenerfassung mit smaps für weniger Fehlproduktion

Digitale Daten als Highspeed-Prozessbeschleuniger – der schnelle Weg der OSBRA Formteile GmbH

  • Hohe Zeitersparnis dank Echtzeiterfassung der Daten
  • Höhere Datenqualität mit weniger Aufwand
  • Einfachere Weiterverarbeitung durch digitale Daten
  • Transparenz im Prozess und gegenüber Kunden
  • Höhere Produktqualität durch weniger Fehlproduktion

OSBRA Formteile GmbH

Digitale Daten als Highspeed-Prozessbeschleuniger – der schnelle Weg der OSBRA Formteile GmbH

Die OSBRA Formteile GmbH beliefert seit über 40 Jahren führende Automobilhersteller mit innovativen Kunststoffteilen für den Innen- und Außenbereich. In den letzten Jahren ist das Unternehmen stark gewachsen und hat seine Produktionsflächen verdoppelt. Um weiterhin Produkte mit höchster Qualität zu produzieren und den Überblick über Produktionsprozesse zu bewahren, musste eine digitale, schnelle Lösung her. Durch die Empfehlung eines Kunden, der bereits smapOne nutzt, wurde das Interesse des Unternehmens an eigenen Business-Apps zur Prozesskontrolle geweckt.


OSBRA Webinar
 

Die Herausforderung: Fehlproduktionen erkennen bevor sie entstehen

Die größte Herausforderung für OSBRA war es, Maschinendaten sichtbar zu machen – im Idealfall in Echtzeit. So sollten Fehlproduktionen vermieden, Rüstzeiten reduziert und die Wirksamkeit von Qualitätsmaßnahmen und Nachjustierungen sofort kontrollierbar werden. Vorher wurden Messwerte und Maschinenmaße manuell erfasst und mussten anschließend aufwendig in einer oder mehreren Exceltabellen erfasst und grafisch aufbereitet werden. Solche Prozesse nehmen nicht nur viel Zeit, sondern auch viele Mitarbeiter in Anspruch:  einer, der Daten erfasst, ein zweiter, der sie in Excel überträgt, ein dritter, der ausreichend Fachwissen hat, um die Daten aufzubereiten und „konsumierbar“ zu machen. Dieser langwierige Ablauf hatte zur Folge, dass wichtige Maschinendaten teilweise erst zum Ende des Arbeitstages analysiert werden konnten. Das wird vor allem dann problematisch, wenn es auf absolute Präzision bei der Fertigung ankommt. Die Kunststoffteile, die die OSBRA GmbH vorrangig für die Automobilindustrie fertigt, erlauben nur eine minimale Messtoleranz, die von Kunde zu Kunde unterschiedlich ist. Die Maschinen verstellen sich im Laufe des Tages und nähern sich somit auch Toleranzgrenzen an. Wenn dort nicht rechtzeitig nachjustiert wurde, häufte sich am Ende des Tages die Fehlproduktion, die dem Endkunden nicht in Rechnung gestellt werden konnte.

Die Lösung: Prozess-Controlling dank digitaler Daten in Echtzeit

Nach Beratungsgesprächen mit der Aussicht auf einfache und zeitsparende Workflows, waren sie restlos überzeugt, dass smapOne genau die richtige Lösung ist.
In der Zulieferindustrie ist die Maßtoleranz der gefertigten Teile minimal. Die Ober- und Untergrenze liegt häufig innerhalb weniger Millimeter. Dank eigener smaps mit den sehr engmaschig erfassten Produktionsdaten (z.B. Maße der gefertigten Teile) lassen sich Abweichungen im Produktionsprozess sofort sichtbar machen und die Maschine kann umgehend nachjustiert werden. Neben der Sichtbarkeit von Abweichungen gibt es einen weiteren Vorteil: Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung können umgehend auf ihre Wirksamkeit hin überprüft werden.

Die neue Art der Daten ermöglicht:

  • Komplette Prozesstransparenz
  • Engmaschige Erfassung von Daten in Echtzeit
  • Sichtbarkeit von Abweichungen im Produktionsverlauf
  • Sofortmaßnahmen zur Qualitätsverbesserung

Um dies zu erreichen, wurden smaps gebaut, die die Maschinendatenerfassung möglichst leicht machten: mit 20 einfach zu verstehenden Bausteinen, drei Formeln, Abschicken und fertig! Die von den smaps erfassten und ausgegebenen Daten laufen über eine PowerQuery in eine zuvor definierte Ordnerstruktur in der Betriebsumgebung. Dort werden verschiedene Excel-Dateien mit den entsprechenden Daten der PowerQuery und smapOne gefüllt. Daten, die die Mitarbeiter mehrmals am Tag erfassen, landen umgehend in dieser Ablage. So gibt es dauerhaften Zugriff auf vollständige, lesbare Daten in immer der gleichen Struktur. Dank eines Workflows werden Daten der PowerQuery direkt in die Statistiksoftware „Minitab“ überführt. Die grafischen Möglichkeiten sind damit um ein Vielfaches größer und lassen sich durch Automatisierung wesentlich schneller abbilden.

So läuft der Prozess optimal und Fehlproduktionen werden auf ein Minimum reduziert. Die Daten ermöglichen ein umfassendes Prozess-Controlling und eine wesentlich ruhigere und stabilere Produktion als zuvor. Verschlechterung in der Qualität können jetzt frühzeitig erkannt und behoben werden.

Mit eigenen smaps die Fehlproduktion reduzieren

Effizientes Qualitätsmanagement: Maschinendaten per App erfassen und Prozesse in Echtzeit steuern

Die erste smap für Auffälligkeiten in der Produktion wurde im Tandem mit smapOne gebaut. Mittels Fotobaustein, Texteingabefeldern und Barcode-Scanner wird nun dokumentiert, ob in der Produktionshalle alles wie gewünscht abläuft. Nach dem Absenden des Datensatzes wird ein aussagekräftiger und optisch aufbereiteter Bericht erstellt, der sowohl online als auch offline verfügbar ist. Das manuelle Zusammenführen von Bildern aus der Produktion und den handschriftlichen Notizen entfällt damit zu 100%.

Die wertvollen Berichte können:

  • direkt und ohne jegliche Nacharbeit an Kunden gesendet,
  • direkt bei Team-Meetings oder mit Mitarbeitern besprochen,
  • zur langfristigen, rechtssicheren Dokumentation auch für Kunden genutzt und
  • digital an verschiedene E-Mail-Verteiler gesendet werden.

Die OSBRA GmbH nutzt auch die geografische Flexibilität, die smapOne mit sich bringt. Dadurch, dass die Installation der smaps auf jedem beliebigen Smartphone möglich ist, können auch an Außenstandorten die Daten schnell und effizient erhoben werden. In Zukunft will das Unternehmen weitere Workflows einarbeiten und verschiedene Software mit den Daten aus den smaps verknüpfen. So will OSBRA noch aussagekräftiger und effizienter werden.

Das Mindset: smappifizierte Mitarbeiter und begeisterte Kunden

Anfänglich brauchte es ein paar Vorreiter. Nachdem das neue Tool installiert war, begeisterte es aber schnell und nach der ersten Auswertung waren alle Mitarbeiter restlos überzeugt und stürzten sich auf die Digitalisierung ihres Arbeitsalltags. Bei jeder neuen smap unterstützen die Mitarbeiter und schlagen Verbesserungen vor. So treibt das ganze Unternehmen mit innovativen und kreativen Ideen ihre Digitalisierung voran. Je länger die smaps im Einsatz sind, desto besser kennen sich die Mitarbeiter mit deren Bausteinen aus und werden selbst kreativ bei der Suche nach neuen Lösungswegen. “Durch coole, neue Kombinationen der Bausteine probieren wir uns aus und finden gemeinsam den besten Weg für uns.“  Auch von Kunden gibt es positives Feedback: die Daten der Berichte sind aussagekräftiger und schneller zugänglich. Bei Großprojekten sorgt diese unkomplizierte Auswertung für eine reibungslose Organisation und spart viel Zeit für alle Beteiligten.

Sie wollen auch erfolgreich sein?

Zusammen schreiben wir Ihre Success Story.
 

Demo anfragen

 

Über das Unternehmen

Digitale Daten als Highspeed-Prozessbeschleuniger – der schnelle Weg der OSBRA Formteile GmbH

Das 1981 gegründete Unternehmen OSBRA ist ein gefragter Zulieferer von Interieur- und Exterieurteilen aus Kunststoff für die Automobilindustrie. In den letzten Jahren ist das Unternehmen stark gewachsen und hat seine Produktionsflächen verdoppelt. Mit 250 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland setzt das Unternehmen auf digitale Strategien, um ihre Werte Qualität und Perfektion in die Tat umzusetzen.

Mehr zum Thema
Stolze No-Code-Entwickler: Lukas und Lea digitalisieren analoge Prozesse im Photovoltaik-Geschäft
Stolze No-Code-Entwickler: Lukas und Lea digitalisieren analoge Prozesse im Photovoltaik-Geschäft

Lukas und Lea sind keine Programmier-Experten. Dank des No-Code-Tools smapOne bauen sie jedoch eigene Business Apps für ihr Unternehmen. Zusammen haben sie in kürzester Zeit knapp zehn Prozesse digitalisiert und fördern mit der engen Zusammenarbeit aller den Mut zur Digitalisierung im gesamten Betrieb. Die beiden Creatoren berichten in ihrer Geschichte, wie es geht – denn: Jeder kann es, man muss sich nur trauen.

Zur Story

Gefahrgutentsorgung: Digitale Dokumentation der Ladungssicherung
Gefahrgutentsorgung: Digitale Dokumentation der Ladungssicherung

Ursprünglich auf der Suche nach einer Audit-App war schnell klar, dass es zahlreiche weitere Papierprozesse in der Produktion gibt, die man mittels eigener Apps digitalisieren kann. Heute erfassen die Mitarbeiter bei Clariant BU Pigments u. a. alle Informationen zur Gefahrgut-Dokumentation per eigener App in Echtzeit. So spart das Unternehmen viel Zeit und erreicht eine behördensichere Dokumentation.

Zur Story

Brüninghoff: Digitalisierte Prüfberichte auf der Baustelle
Brüninghoff: Digitalisierte Prüfberichte auf der Baustelle

"Endlich keine Zettel mehr", das war die Erwartungshaltung. Mit mittlerweile 14 Apps kann Brüninghoff nun u.a. schneller vor Ort Kontrollen durchführen und tritt mit modernisierten Prozessen professionell auf. Zur Freude der Kunden: Normalerweise erhalten diese einen oder mehrere "Zettel" - für jede Prüfung. Dies geschieht nun ohne Papier per digitalem E-Mail-Bericht.

Zur Story

Masa: Durchgängige Prozesse durch einfache SAP-Integration
Masa: Durchgängige Prozesse durch einfache SAP-Integration

Eine digitale Insellösung kam für Masa nicht in Frage. Integration und Anbindung der durch eigene Apps erfassten Daten war die wichtigste Anforderung im Zuge der Umstellung. Mittels REST-API und Microsoft Flow konnten zahlreiche Prozesse durchgängig umgesetzt werden.

Zur Story

Sie wollen auch erfolgreich sein?

Zusammen schreiben wir Ihre Success Story.
 

Demo anfragen