Colorant Ladungssicherung App

Gefahrgutentsorgung: Digitale Dokumentation der Ladungssicherung

  • 17 Apps im Einsatz
  • 80 Prozent Zeitersparnis durch Gefahrgut-Dokumentation in Echtzeit
  • Automatisierte Datenablage für besseres Dokumentenmanagement
  • Rechtssichere Dokumentation

Ursprünglich waren wir auf der Suche nach einer Audit-App. smapOne hat uns dann noch mehr geboten: Es war schnell klar, dass es zahlreiche Papierprozesse in unserer Produktion gibt, die wir mit einer smap digitalisieren und somit vereinfachen können. Die Möglichkeit, diese Prozesse selbst zu digitalisieren, ohne Hilfe z.B. der IT-Abteilung, war ein weiterer Pluspunkt. smapOne hat uns überzeugt.

Dr. Thomas Lindner, Betriebsleiter HPPMClariant BU Pigments

Dr. Thomas Lindner

CLARIANT, HPPM-BETRIEB IN DER GESCHÄFTSEINHEIT PIGMENTE

Ladungssicherung per App ermöglicht eine rechtssichere Dokumentation

Was ist die Herausforderung?

Die Geschäftseinheit Pigmente von Clariant produziert eine breite Palette organischer Farbpigmente für verschiedenste Anwendungen und Industriebereiche. Im HPPM-Betrieb am Standort Frankfurt-Höchst werden die Hochleistungspigmente, unlösliche farbige Pulver, zur weiteren Verarbeitung gemischt und gemahlen.

Bei diesen Verarbeitungsschritten entstehen Abfallprodukte, die als Gefahrgüter klassifiziert werden und in Stahlbehältern zur Entsorgung versendet werden müssen. Die für diese Gefahrgüter notwendige und den Vorschriften entsprechende Dokumentation für Transport und Ladungssicherung erfolgte bisher aufwendig analog. Ein zeitintensiver und mehrstufiger Prozess, welcher nicht länger die Lösung sein konnte.

In der Praxis sah der Dokumentationsvorgang bisher wie folgt aus: Zu Beginn jeder Versendung wurde ein entsprechendes Papierformular gedruckt, handschriftlich ausgefüllt, gescannt und anschließend digital abgelegt. Mittels Digitalkamera wurden zusätzlich Fotos von der Ladung und der Ladungssicherung gemacht. Dabei war die spätere Informationsverarbeitung bzw. manuelle Zusammenführung der verschiedenen Daten aufwendig und stellte eine Fehlerquelle dar.

 

Wie sieht die Lösung aus?

Heute erfassen die Mitarbeiter im HPPM-Betrieb alle Daten zur Ladungssicherheit mithilfe einer selbst erstellten Checklisten-App von smapOne. In der digitalen Dokumentation können alle Daten nun ohne Medienbrüche erfasst, ein kompletter Bericht automatisch erstellt und die Berichte zudem mittels Microsoft Power Automate korrekt abgespeichert werden. Pflichtfelder stellen dabei sicher, dass die Angaben vollständig und einheitlich sind und damit allen behördlichen Vorgaben zum Versenden von Gefahrgut entsprechen. Die Funktion der digitalen Unterschrift vervollständigt diesen Prozess.

 

Was hat sich verbessert?

Durch die digitale Lösung ist die Erstellung der Berichte deutlich effizienter geworden. Anstelle der Dokumentation mit Zettel, Stift und Digitalkamera kann der Nachweis für die Ladungssicherung, dank integrierter Fotofunktion in der smap (selbst erstellte App mit smapOne), nun in einem Arbeitsschritt durchgeführt werden. Mittlerweile lässt sich der ehemals 30-minütige Dokumentationsprozess innerhalb von 5 Minuten durchführen.

Ein weiterer, durchaus wichtiger Vorteil ist die erzeugte Rechtssicherheit durch die lückenlose Dokumentation. Die erfassten Informationen werden direkt im Auftrag abgespeichert und stehen als kompletter Datensatz zu jeder Zeit aktuell und an jedem Ort elektronisch zur Verfügung. Das ist für die behördlichen Vorgaben zum Versenden von Gefahrgut dringend notwendig.

Clariant_Optimierung_Digitalisierung_Ladungssicherung-App

 

Wie funktioniert die digitale Umstellung im Unternehmen?

Aufgrund der einfachen und sehr intuitiven Handhabung des Tools waren die Mitarbeiter im HPPM-Betrieb schnell von der Anwendung überzeugt. Die enorme Arbeitserleichterung und das hohe Potenzial für Zeit-Einsparungen haben alle von Anfang an begeistert. Inzwischen wurden weitere Prozesse mithilfe von smaps digitalisiert und der Ideenaustausch und die Optimierung von smaps ist fester Bestandteil im wöchentlichen Jour Fixe des Betriebs geworden.

Generell empfiehlt Florian Gerke, Meister für Logistik und Prozesse eine „Just-do-it-Mentalität“ zu entwickeln. Um möglichst schnell anzufangen, solle man nicht lange überlegen, warum es nicht klappen könnte, sondern einfach mit kleinen, nicht zu komplexen Themen beginnen. Mit den ersten und vor allem schnell erzielbaren Erfolgen wächst das Vertrauen und die Motivation der Mitarbeiter, sich an komplexere Themen heranzuwagen. Regelmäßige Schulungen zum Umgang mit smapOne und eigens erstellte interne Tutorial-Videos fördern die weitere Integration und Akzeptanz im Unternehmen. „Für die Zukunft haben wir noch viele Ideen für neue smaps, damit wir unserem Ziel ‚Papierloser Betrieb‘ Schritt für Schritt näherkommen“, so Gerke.

Sie wollen auch erfolgreich sein?

Zusammen schreiben wir Ihre Success Story.
 

Demo anfragen

 

Über das Unternehmen

Gefahrgutentsorgung: Digitale Dokumentation der Ladungssicherung

Die Geschäftseinheit Pigmente von Clariant ist ein führender globaler Anbieter von organischen Premiumpigmenten, Pigmentpräparationen und Farbstoffen, die u. a. in der Automobilindustrie, bei industriellen Beschichtungen, in der Kunststoffindustrie sowie zum Färben von Haushalts-, Textil- und Körperpflegeprodukten Anwendung finden. Als weltweit führendes Unternehmen leistet Clariant für Kunden in den unterschiedlichsten Branchen mit innovativen und nachhaltigen Lösungen einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung, immer mit dem richtigen Blick auf aktuelle Trends und einen schonenden Umgang mit begrenzten Ressourcen.

Mehr zum Thema
Masa: Durchgängige Prozesse durch einfache SAP-Integration
Masa: Durchgängige Prozesse durch einfache SAP-Integration

Eine digitale Insellösung kam für Masa nicht in Frage. Integration und Anbindung der durch eigene Apps erfassten Daten war die wichtigste Anforderung im Zuge der Umstellung. Mittels REST-API und Microsoft Flow konnten zahlreiche Prozesse durchgängig umgesetzt werden.

Zur Story

Seifert Logistics: Höhere Digital-Kompetenz und sechsstellige Einsparpotentiale
Seifert Logistics: Höhere Digital-Kompetenz und sechsstellige Einsparpotentiale

Seifert Logistics wächst europaweit enorm schnell, was ständige Herausforderungen mit sich bringt: neue Standorte und Mitarbeiter sollen möglichst schnell integriert werden und Kunden erwarten flexible Lösungen für deren Bedarfe. Mit smapOne werden nun viele Prozesse enorm verschlankt und individuelle Kunden-Dashboards begeistern die Endkunden des Unternehmens.

Zur Story

Karle Recycling: Abfahrtskontrolle schneller per App
Karle Recycling: Abfahrtskontrolle schneller per App

Karle Recycling nutzt für seine Abfahrtskontrolle eine mit smapOne erstellte Tablet-App. Durch die Digitalisierung seiner protokollarischen Abfahrtskontrolle spart das Unternehmen viel Zeit und erleichtert seinen Fahrern die Dokumentation aller notwendigen Informationen.

Zur Story

Sie wollen auch erfolgreich sein?

Zusammen schreiben wir Ihre Success Story.
 

Demo anfragen