Apps selber bauen, wie Lea und Lukas

Stolze No-Code-Entwickler: Lukas und Lea digitalisieren analoge Prozesse im Photovoltaik-Geschäft

  • Lukas und Lea sind keine Programmier-Experten
  • Dank No-Code-Tool bauen sie Business Apps für ihr Unternehmen
  • Zusammen haben sie schon viele Prozesse digitalisiert
  • Sie fördern den Mut zur Digitalisierung im gesamten Unternehmen

BSH GMBH & Co. KG

Lukas und Lea bauen Business Apps für ihr Unternehmen

Wir stellen die Menschen hinter der Erfolgsgeschichte vor.

„Ping, ping, ping“, macht das E-Mail-Programm. Fotos von frisch montierten Solaranlagen trudeln ein. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch der Bauleiter weiß, auf ihn wartet nun eine enorme Nacharbeit. Bilder analysieren, der entsprechenden Baustelle zuordnen, fehlende Daten ergänzen und zusätzliche Informationen beschaffen. Zeitraubend und umständlich ist das. „So kann das nicht weitergehen, beschließt er. Wir brauchen eine moderne digitale Lösung. Und zwar schnell.“ Kurz darauf steht er mit einem Haufen Zettel in Leas Büro. Auf der Loseblattsammlung hat er die Vision einer neuen digitalen Berichterstattung für die Photovoltaikmonteure skizziert.

Business Apps für Monteure aus dem Baukasten

Lea ist keine IT-Expertin, aber Optimistin. Sie macht sich auf die Suche nach einer Lösung, einem Tool für das Problem. Und sie wird fündig: Der No-Code-Baukasten von smapOne, mit dem IT-Laien „smaps“ bauen können. smaps – das sind selbstgebaute Apps für eben diese alltäglichen Prozesse, die bei großen Digitalisierungsprojekten gern vergessen werden – Klemmbrett-Prozesse, handschriftliche Formulare, Checklisten und Protokolle.

Lea hat zunächst Zweifel. Geht das ohne Programmierkenntnisse? Nach zwei Tagen App-Bausteine hin- und herschieben, ausprobieren und optimieren hat Lea den Prozess „Montagebericht“ mit einer smap digitalisiert. Und sie funktioniert! Sie ist stolz.

Ein digitaler Prozess sorgt nicht gleich für ein digitales Mindset

Auch die Bauleiter sind sofort Feuer und Flamme. Kein Bilderchaos mehr, alle Daten zur Montage in einem Bericht, vollständig, auswertbar und in Echtzeit. Das bedeutet eine massive Zeitersparnis und eine große Erleichterung. Auch für die Kunden der BSH GmbH & Co. KG gibt es nun mehr Transparenz. Sie erhalten nach der Montage ihrer Solaranlage automatisch einen Bericht mit allen nötigen Angaben zur Anlage und der Montage. Doch die Monteure, die den Prozess umsetzen sollen, sind zunächst skeptisch. Plötzlich sollen sie vollständige Berichte in einer eigenen App auf dem Tablet ausfüllen. Im digitalen Formular gibt es Pflichtfelder, die man nicht freilassen darf, per Foto soll anschließend die Baustelle vollständig dokumentiert werden. Geht das alles wirklich schneller als vorher?

Abnahmeprotokoll-App für Elektroinstallation       Prüfprotokoll-App für elektrische Anlagen      Aufmaßprotokoll-App für Photovoltaik auf dem Dach
smapOne im Einsatz bei den Monteuren der BSH

Veränderung der Denkweise? Klar! Geht ganz fix.

Nach ein paar Tagen Umgewöhnung und kleinen Anpassungen in der smap hier und da, die Lea in Minutenschnelle selbst umsetzen kann, sind auch die Monteure restlos überzeugt. Schnell finden sich viele neue Ideen, wo man mit weiteren smaps Prozesse im Unternehmen digitalisieren und so alltägliche Probleme lösen kann. So viele, dass BSH einen weiteren Creator ins Boot holt: Lukas. Auch er hatte vorher noch nie Apps gebaut. Zunächst baute er eine Test-App. „Das ging ruckzuck“, sagt er. Er kümmert sich nun als Hauptansprechpartner darum, Prozesse zu optimieren und baut als smapOne Creator eigene smaps am laufenden Band.
 

Apps für PV-Monteure

Lukas hat bereits viele weitere Apps gebaut, die nun im Einsatz sind:

  • Abnahmeprotokoll-App: Für Elektroinstallation und für die Installation der Anlage auf dem Dach
  • Prüfprotokoll-App: Für elektrische Anlagen
  • Aufmaßprotokoll-App: z.B. zur Erfassung des Daches vor der Installation einer PV-Anlage
  • IBN-Protokoll-App: für Inbetriebnahme mit Energieversorger
  • Materialbestell-App: für Nachbestückung des Normalbestands der Fahrzeuge
  • Regie-/Arbeitsauftrag-App: für zusätzliche Arbeiten, die gesondert abgerechnet werden
  • Servicebericht-App: für Garantie-Reparaturen, die mit dem Hersteller verrechnet werden
     

Befähigung: Die Creatoren als Wunscherfüller für digitale Helfer im Arbeitsalltag

„Da könnten wir doch schnell was mit smapOne machen, oder?“ Wenn neue Ideen für digitale Prozesse aus der Belegschaft kommen, setzt sich Lukas mit ein paar Kollegen zusammen und skizziert eine Lösung. Dann überlegt er, wie er den Prozess mit einer smap abbilden kann, klickt am smapOne App Designer die passenden Bausteine zusammen, fügt auch mal einfache Formeln und ein bisschen Logik hinzu. Dann gibt er die smap als MVP (Minimum Viable Product) für die Kollegen frei, die sie nutzen sollen. Zusammen optimieren sie die smap Schritt für Schritt. Rapid Prototyping heißt das im Fachjargon, aber das ist den Kollegen egal. Für sie ist wichtig, dass Anpassungen schnell gehen – ohne komplizierte Anträge oder ein Pflichten- und Lastenheft.

Lukas: „Ich versuche mich immer in die Bedürfnisse der Kollegen hineinzuversetzen. Manchmal stellt sich beim Testen heraus, dass wir noch etwas ändern müssen, dann schiebe ich ein paar Bausteine um oder vereinfache noch einmal etwas. Das geht superschnell.“
 

Findige Mitarbeiter wie Lea, Lukas und ihre Kollegen bauen unsere Zukunft

Lukas und Lea sind Citizen Developer. Also IT-Laien, die Business Anwendungen mit Hilfe von No-Code-Tools entwickeln. Citizen Developer sind die Zukunft der IT, denn immer größer wird der Bedarf an digitalen Anwendungen in Unternehmen und IT-Fachkräfte sind Mangelware. Citizen Developer verstärken die rare Elite der Programmierer. So entschärft sich das Problem. Findige Nutzer und technikaffine Mitarbeiter stellen ein riesiges und bisher kaum genutztes Potenzial für den digitalen Fortschritt dar.

Wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter befähigen, selbst digitale Prozesse zu schaffen, gewinnen sie nicht nur "zivile Entwickler“, sie schaffen zugleich ein digitales Mindset, ein Gespür für digitale Chancen im ganzen Unternehmen und treiben so die digitale Transformation ihres Geschäfts schneller voran.Das Team der BSH GmbH und Co. KG

„Klassisches Handwerk trifft digitales Zeitalter. Unsere Monteure, Elektriker und Servicetechniker nutzen smapOne für die Montagedokumentation auf dem Handy und dem Tablet. Unsere Kunden und der Innendienst erhalten das individuelle Protokoll direkt und automatisch per E-Mail. Zufriedene Mitarbeiter begeistern somit unsere glücklichen Kunden. Mit smapOne haben wir einen Innovationstreiber an unserer Seite, mit dem das Digitalisieren von Dokumenten kinderleicht umsetzbar ist.“ Christian Grünberg (Geschäftsführer)
 

Wie geht es weiter?

Bei BSH stehen noch viele weitere Projekte auf dem Plan. Einer der nächsten großen Schritte ist die BITRIX-Implementierung, also die Integration von smapOne in das ERP-System des Unternehmens. Rainer Bötsch, der geschäftsführende Gesellschafter, formuliert die Zukunftsvision so: „Weitere Abläufe digitalisieren, Prozesse optimieren und nachhaltig unsere Umwelt schonen. Mit smapOne profitieren wir durch einen ideenreichen Partner.“

Lea und Lukas sind sich sicher: Jeder kann dem Papierchaos in seinem Unternehmen selbst den Kampf ansagen. Es macht Spaß, ist ganz einfach und man muss sich nur trauen.

No-Code-Entwickler bauen Apps für PV-Geschäft

Sie wollen auch erfolgreich sein?

Zusammen schreiben wir Ihre Success Story.
 

Demo anfragen

 

Über das Unternehmen

Stolze No-Code-Entwickler: Lukas und Lea digitalisieren analoge Prozesse im Photovoltaik-Geschäft

Erneuerbaren Energien für die Eigenheime von Privatkunden – die BSH hat ein Ziel: Grüner Solarstrom und Energieautarkie für alle. Von Anfang an begleitet die BSH GmbH & Co. KG die Energiewende in Deutschland. Das Unternehmen hat sich auf die Bereiche Photovoltaik und Stromspeicher spezialisiert und erstellt individuelle, ganzheitliche Energiekonzepte. Die digitalisierte Arbeitsweise garantiert bestmögliche Lösungen für die Kunden der BSH. Mehr erfahren unter: bsh-energie.de

Mehr zum Thema
Digitale Daten als Highspeed-Prozessbeschleuniger – der schnelle Weg der OSBRA Formteile GmbH
Digitale Daten als Highspeed-Prozessbeschleuniger – der schnelle Weg der OSBRA Formteile GmbH

Die Fertigung wichtiger Kunststoffteile erlaubt keine Fehler. Als Zulieferer unterliegt die OSBRA Formteile GmbH zahlreichen Auflagen und Zertifizierungen, um individuellen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Mit smapOne ist ein digitales Ökosystem entstanden, das Ad-hoc-Auswertungen von Echtzeitdaten ermöglicht und den Produktionsprozess komplett transparent abbildet - für schnellere Optimierung und weniger Fehlproduktion.

Zur Story

wpd windmanager: Serviceerfassung im Windpark in der Hälfte der Zeit
wpd windmanager: Serviceerfassung im Windpark in der Hälfte der Zeit

Deutschlands Nr. 1 im Windpark-Management setzt nun bei der Dokumentation von Kontrollen, Prüfungen oder Messungen auf Apps! Damit spart das Unternehmen 50 Prozent der Zeit und profitiert von der Mitarbeiterentlastung und einer allgemein besseren Datenqualität.

Zur Story

AERMAX Industriekletterer: Mit mobilen Apps voll auf der Höhe
AERMAX Industriekletterer: Mit mobilen Apps voll auf der Höhe

Täglich verbringen die Fassadenkletterer der AERMAX GmbH ihre Arbeitszeit in schwindelerregenden Höhen und führen dabei handwerkliche, dokumentierende oder überwachende Tätigkeiten aus. Mit der Einführung von Apps schafft das Unternehmen nun nicht nur eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis, sondern auch ein zuverlässiges Werkzeug zur Datenerfassung.

Zur Story

Ried-Blitzschutz: Wie smapOne Apps bei der Blitzabwehr helfen
Ried-Blitzschutz: Wie smapOne Apps bei der Blitzabwehr helfen

Mit dem Einsatz von smapOne verbessert sich für Ried-Blitzschutz vor allem die Kommunikation zwischen Monteuren und Verwaltung sowie die Koordination der Berichterstellung. Die transparenteren Anweisungen in der App und die neu geschaffene Struktur des Dokumentationsprozesses sparen Kosten und Zeit.

Zur Story

Sie wollen auch erfolgreich sein?

Zusammen schreiben wir Ihre Success Story.
 

Demo anfragen