RAFI GmbH: Transportschäden effizienter erfassen

RAFI GmbH: Transportschäden effizienter erfassen

  • 50 Prozent Zeitersparnis bei der Wareneingangskontrolle
  • Effiziente und transparente Datenerfassung und -auswertung
  • Komfortable Prozessdokumentation am Tablet

Mit Hilfe von smapOne können wir den gesamten Prozess bestehend aus Dateneingabe, Bildaufnahmen und digitaler Unterschrift in einer App abbilden. Damit sparen wir beim Erfassen wie beim Auswerten der Daten kostbare Zeit.

Jürgen Schaplow, Teamleiter Wareneingang & ReklamationRAFI GmbH & Co. KG

Jürgen Schaplow, Teamleiter Wareneingang & Reklamation

RAFI GmbH

Transportschäden effizienter erfassen

Was ist die Herausforderung?

Mit der Spezialisierung auf die Entwicklung und Produktion elektromechanischer Bauelemente – von einfachen Tasten bis hin zu hochkomplexen Touchsystemen – ist die RAFI GmbH & Co. KG einer der führenden Anbieter im Bereich der Mensch-Maschine-Kommunikation.

Für die Fertigung der Hightech-Anwendungen erhält RAFI jeden Tag bis zu 150 Paletten mit Einzelmaterialien und rund 300 Pakete Neuwaren. Auf dem Transportweg ins Lager können Schäden entstehen, die von Mitarbeitern des Unternehmens bei der Wareneingangskontrolle dokumentiert und übermittelt werden müssen. Bisher verlief dieser Vorgang analog per Klemmbrett, Zettel und Fotoapparat – langsam, unübersichtlich, altmodisch.

Das genaue Gegenteil des sonst so fortschrittlichen Unternehmens.

Wie sieht die Lösung aus?

Vom Pioniergeist angetrieben passt sich RAFI dem Digitaltrend der Logistikbranche an und setzt bei der Datenerfassung nun auf Apps. So erfassen, fotografieren, unterschreiben und versenden die Mitarbeiter von RAFI einen entstandenen Schaden einfach mobil am Tablet. Nach Absenden einer Transportschadensmeldung wird automatisch ein Datensatz angelegt und parallel dazu ein Bericht per E-Mail an die verantwortlichen Mitarbeiter gesendet. Mit den gesammelten Datensätzen werden die erfassten Informationen anschließend exportiert, analysiert und intern ausgewertet.

Was hat sich verbessert?

Mit Hilfe von smapOne bildet RAFI den gesamten Prozess bestehend aus Dateneingabe, Bildaufnahmen und digitaler Unterschrift gebündelt in einer App ab. Dabei spart das Logistikunternehmen die Hälfte der Zeit für die Transportschadensaufnahme – Zeit, die jetzt an anderen Stellen sinnvoller eingesetzt wird. Unter anderem führt dies auch zur Entlastung der Mitarbeiter, deren Arbeitsroutinen durch die Tablet-Nutzung deutlich bequemer wird.

Außerdem verbessert RAFI durch die Auswertungsmöglichkeiten von smapOne sein Qualitätsmanagement und erleichtert durch strukturierte Datenerfassung die Kommunikation mit seinen Dienstleistern.

Wie funktioniert die Integration der neuen Lösung?

„Wir wertschätzen die Perspektive der Mitarbeiter. Mit der Idee, dass man Gutes immer noch ein bisschen besser machen kann, sind wir immer auf der Suche nach Optimierung. Wir wollen, dass unser Team die Betriebsabläufe aktiv und konstruktiv mitgestaltet.“ stellt RAFIs Wareneingangsleiter Jürgen Schaplow fest.

Mit dieser Einstellung war die Integration von smapOne problemlos möglich. Die beteiligten Spediteure und Mitarbeiter begrüßen die digitale Lösung, denn sie spornt durch ihre starke Anpassungsfähigkeit zu eigenen Ideen und Involvement an. Nach dem erfolgreichen Test des Einsatzszenarios Schadensdokumentation plant RAFI, die praktische App-Lösung zeitnah auch bei intralogistischen Prozessen einzusetzen.

VIDEO: Schadenserfassung per App im RAFI Lager

Über das Unternehmen

RAFI GmbH: Transportschäden effizienter erfassen

Das im Jahr 1900 als „Elektrotechnisches Institut“ gegründete Unternehmen entwickelt und produziert heute elektromechanische Bauelemente wie z.B. Taster und Schalter, Bediensysteme, wie z.B. Touch Screens und Tastaturen sowie elektronische Baugruppen und Systeme für die Mensch-Maschine-Kommunikation. RAFI Produkte werden in mehr als 30 Branchen eingesetzt, z.B. in der Elektromedizin, im Maschinenbau, in Straßen- und Schienenfahrzeugen, in Haushaltsgeräten sowie in der Telekommunikation. Die RAFI Gruppe agiert weltweit mit ca. 2.500 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Europa, China und USA. Der Hauptsitz der RAFI Firmengruppe befindet sich in Berg bei Ravensburg.

Mehr zum Thema
Karle Recycling: Abfahrtskontrolle schneller per App
Karle Recycling: Abfahrtskontrolle schneller per App

Karle Recycling nutzt für seine Abfahrtskontrolle eine mit smapOne erstellte Tablet-App. Durch die Digitalisierung seiner protokollarischen Abfahrtskontrolle spart das Unternehmen viel Zeit und erleichtert seinen Fahrern die Dokumentation aller notwendigen Informationen.

Zur Story